68. Mitgliederversammlung des LVN

Eine sehr umfangreiche Tagesordnung erwartete die Vereinsvertreter bei unserer Mitgliederversammlung. Neben den jährlich sich wiederholenden Tagesordnungspunkten gab es mehrere Anträge und die Neufassung der LVN Satzung zu behandeln.

Die Berichte der Präsidentin und unserer Sportfachgruppenvorsitzenden hatten gemeinsam, dass die Arbeit der Bundeskommissionen im DAeC mit dem Vorstand des DAeC offensichtlich nicht funktioniert. Unser Modellflugreferent berichtete, dass den Modellfliegern die Einnahmen aus dem Kenntnisnachweis, der nur für die Modelflieger zur Anwendung kommt, vorenthalten wird und es Forderungen eines ehemaligen Generalsekretärs des DAeC gibt, an denen sich die Modellflieger beteiligen sollen. Der Motorflugreferent berichtete, dass der Buko Vorsitzende Klaus Rogge zum 17.2.2019 sein Amt niedergelegt hat. Unser Segelflugreferent berichtete, dass die Beschlüsse der Bundeskommission Segelflug durch den DAeC immer wieder infrage gestellt werden und dass er am folgenden Tag zur nächsten außerordentlichen Sitzung der Buko nach Kassel reist. Der Vorstand der Buko Segelflug stelle seinen Rücktritt in Aussicht und die Versammlung der Segelflugreferenten sollte diesem das Vertrauen aussprechen.

Der Jahresabschuss 2018 und der Haushaltsentwurf 2019 wird von den Delegierten einstimmig beschlossen und das Präsidium entlastet. Die finanzielle Situation des Verbandes ist ausgeglichen und die Auflagen des LandesSportBundes Niedersachsen werden eingehalten und damit die fortlaufende Förderung des Verbandes erst einmal sichergestellt. Der Kauf des neuen Förderflugzeuges „NIE“ hat die Ausbildungssituation im Verband und den Vereinen verbessert, was sich in einer guten Auslastung der ASK 21 schon im ersten Jahr zeigt.

Der Antrag des Präsidiums, die Zusammenarbeit des LVN in Fachfragen mit den Monoluftsportverbänden des DAeC zu intensivieren, wird nach intensiver Beratung einstimmig beschlossen. Die Monoluftsportverbände DFV für Fallschirm, DFSV für Ballon, DHV für Gleitschirm und Drachen, MFSD für Modelle und auch der neu aufgenommene DSV für den Segelflug verfügen über exzellentes Know-How und sind von den Sportlern anerkannte Vertreter ihrer spezifischen Belange.

Die Neufassung der Satzung war in der vor drei Jahren durch die Mitgliederversammlung gegründeten Arbeitsgruppe erarbeitet worden. Mit Hilfe des RA für Vereinsrecht Prof. Cherkeh aus Hannover wurde eine Neufassung erarbeitet, die den Mitgliedern 6 Wochen vor dem MV zum Studium zur Verfügung gestellt wurde. Der gesamte Text wurde eingehend besprochen und offene Fragen geklärt. Geringfügige Änderungen wurden vorgenommen und die neuformulierte Satzung durch die Mitgliederversammlung wurde mit allen anwesenden Stimmen einstimmig angenommen. Die Eintragung in das Vereinsregister wird durch die Geschäftsstelle nun umgehend beantragt.

Es bleibt noch viel zu tun, denn ein häufig geäußerter Wunsch ist die Neugestaltung der Beitragsordnung, die ja zum jetzigen Zeitpunkt nur aktive Mitglieder kennt. Der Wunsch, auch außerhalb der fliegerischen Aktivität Mitglied im LVN zu sein, bringt auch immer die Beiträge in voller Höhe für den LVN mit sich, was wiederholt in der Vergangenheit durch Mitglieder als Hindernis dargestellt wurde.

In Erwartung der Eintragung der neuen Satzung wurde per Vorratsbeschluss der Vorstand gewählt, der auch zukünftig aus der Präsidentin Meike Müller und den Vizepräsidenten Henning Jahns und Heiko Gesierich besteht.

Günter Bertram

 

 

 

Präsidentin und Vizepräsident einstimmig wiedergewählt

Unsere Präsidentin konnte zur 66. Ordentlichen Mitgliederversammlung 30 ordentliche Mitglieder, die ca. 40% der Luftsportler des LVN vertraten, begrüßen. Diese trafen sich traditionell in Verden, um die Geschäfte des LVN aus 2016 zum Abschluss zu bringen und die Aufgaben für das Jahr 2017 zu definieren. 

Schwerpunkte unserer Versammlung waren nach der Berichterstattung über das Geschäftsjahr 2016, die Wahlen und die Verwendung der Finanzmittel im Verband.  

Unsere Präsidentin Meike Müller und Vizepräsident Heiko Gesierich stellten sich zur Wahl und wurden beide mit perfektem Ergebnis einstimmig für drei Jahre wiedergewählt. In ihrem Bericht fasste die Präsidentin das erlebnisreiche Jahr, welches im Jahresverlauf unter anderem einen neuen Geschäftsführer, neue Mitgliederverwaltung, neue Homepage und neue Geschäftsräume brachte, zusammen. Neu verhandelte Versicherungsverträge haben für die Mitglieder erhebliche Einsparungen gebracht. 

Sorge bereitet der weitere Verlust an Expertise in der DAeC Bundesgeschäftsstelle durch die Kündigung und sofortige Freistellung der Referentin Umwelt. Der LVN wird nun in Eigenregie ein größeres Aufgabenspektrum für seine Vereine abdecken müssen. Der Bau von Windrädern, Stromtrasse, Umweltgutachten und Luftsportaudit sind dabei wichtige Aufgabenfelder für die kompetente Unterstützung für die betroffenen Vereine zu leisten ist, um damit verbundene Nachteile für den Luftsport zu vermeiden.

Ein erneuter Wechsel findet zum 18.04.2017 in der Führung der Bundesgeschäftsstelle statt, da der DAeC Generalsekretär seinen Posten nach nur 19 Monaten wieder aufgegeben hat und ein Nachfolger sein Amt übernimmt. 

Der LVN wird nach dem Willen der Versammlung seine AG „Zukunft LVN“ weiterarbeiten lassen. Mitgliederschwund, Beiträge, Aufgaben der Geschäftsstelle, Verbandsangebote etc. sind die zu bearbeitenden Aufgabenstellungen die bis zur 67. Mitgliederversammlung anstehen. Dankenswerter Weise hat sich ein Team erfahrener Luftsportler schon zur Mitarbeit bereit erklärt, um die Mitarbeit weiterer Mitglieder wird durch die Präsidentin geworben. 

Die Kommissionsvorsitzenden des Motorflugs, Segelflugs und Modellfluges berichteten über die Aktivitäten. Die Alpenflugeinweisung im Motorflug und Streckenflugseminare im Segelflug waren wie immer nachgefragte Veranstaltungen der Kommissionen. Ein Novum war der Auftritt des Landesjugendleiters. Mit Leif Eichhorn steht seit Oktober ein Jugendlicher an der Spitze der Luftsportjugend des LVN und er berichtete über erste Aktivitäten des neu gebildeten Jugendausschusses. 

Der Geschäftsführer begann seinen Jahresrückblick mit einem herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle Hermine Kreil, Ina Wollny, Herbert Kahlenberg und Jürgen Habel, ohne deren großer Einsatz die großen von der Präsidentin erwähnten Veränderungen und das Tagesgeschäft nicht möglich gewesen wären.

Er trug den Haushaltsabschluss 2016 vor und beantwortete die Fragen der Delegierten. Die Kassenprüfer bescheinigten der Geschäftsleitung eine einwandfreie Buchhaltung. Dem Präsidium des LVN wurde durch die Hauptversammlung einstimmig Entlastung erteilt. 

Der Haushaltsplan 2017 lag den Delegierten vor. Der Geschäftsführer wies auf die komplexe Beitragsstruktur hin, bei der die insgesamt gezahlten Mitgliedsbeiträge auf diverse Einzeltöpfe verteilt werden, ohne dass dies offensichtlich ist. Fach-, Sport- und Basisbeitrag für den DAeC Dachverband in Braunschweig, die für den LVN nur durchlaufende Posten sind und keine Bewandtnis für seinen Haushalt haben, sind für das Mitglied leider nicht sofort ersichtlich. Auch beim LVN unterscheiden wir in Spartenbeitrag und Grundbeitrag. Dazu wird ein Beitragsanteil für die Luftsportzeitung erhoben. Selbstverständlich gibt es auch jeweils noch die Abstufung der Beiträge für Erwachsene, Jugendliche und Kinder Die gültige Beitragstabelle ist auf der Homepage des LVN einzusehen und der interessierte Leser kann sich dort einen Überblick über das komplexe Zahlenwerk verschaffen.

Die Delegierten genehmigten den Haushaltsplan 2017, der auf gleichbleibenden Beiträgen des LVN beruhte. Eine geplante Beitragserhöhung des DAeC war durch die Delegierten auf der Hauptversammlung des DAeC in Magdeburg im November 2016 bereits gescheitert so dass die Beiträge in der nahen Zukunft konstant bleiben werden. 

Das Thema Anti Doping und die letzten Neuigkeiten zum Luftraum, unserem gemeinsamen Sportplatz, rundeten die kurzen Vorträge ab.

Die 67. Mitgliederversammlung findet am 10.03.2018 in Verden in bewährtem Umfeld im Niedersachsenhof statt. 

Günter Bertram
Geschäftsführer

 

Liebe  Mitglieder,

seit dem 1. Januar steht euch der digitale Mitgliedsausweis 2017 zur Verfügung und setzt damit im DAeC Standards.

Mit dem QR Code könnt ihr jederzeit euren aktuellen Mitgliederstatus im Verband abrufen und den Fluglehrern wird auch das Gültigkeitsdatum Ihrer Fluglehrerlizenz und des Medical übermittelt.

Jedes Mitglied kann sich den Mitgliederausweis selber aus dem „Vereinsfliegerportal“ heraus drucken, erhält ihn per Mail sofern seine Email Adresse dem LVN vorliegt und jeder Verein erhält die Ausweise parallel auch noch einmal für eine vereinsinterne Verteilung.

Dazu ist es notwendig, dass die persönlichen Daten eines jeden Mitgliedes in der LVN Mitgliederverwaltung korrekt sind. Sofern ihr ein Foto in euren Profildaten hochgeladen habt, wird dieses auf dem Ausweis mit ausgegeben. Diese Arbeit kann jedes Mitglied selber erledigen, sofern der Verein seinen Mitgliedern diese Möglichkeit freischaltet. Das Mitglied kann mit seiner beim Verein hinterlegten Email Adresse sich ein Passwort anfordern und auf seine eigenen Daten zugreifen. Diese Option ist für alle Beteiligten perfekt, denn die Arbeit wird auf viele Schultern verteilt und wir erhoffen uns davon eine deutliche Verbesserung im Bereich der Fluglehrer und E-Mail Adressen. Zurzeit sind nur knapp ein Drittel der Fluglehrerdaten und ein Drittel der Mitglieder Emailadressen vollständig bzw. auf dem aktuellen Stand.

Bitte unterstützt uns in dem ihr möglichst viele Mitgliederdaten einpflegt. Die Kommunikation Mitglied-Verein-Verband und vice versa verbessert sich damit erheblich.

Rückfragen zum Mitgliedsausweis gerne an hermine.kreil@daec-lvn.de.

Mit den besten Grüßen für eine gute Flugsaison
Günter Bertram

 

 

Copyright © 2016 DAeC Landesverband Niedersachsen
0511 601060 | info@daec-lvn.de